Wasser braucht Fachkräfte. Sei dabei!

Werde Wasserbauer / Wasserbauerin

Wasserbau umfasst im weiteren Sinn alle baulichen Maßnahmen zur Nutzung und Regulierung von Oberflächengewässern. Zum Aufgabengebiet eines Wasserbauers / einer Wasserbauerin gehören somit schwerpunktmäßig Arbeiten, die in Zusammenhang mit der Pflege und der Unterhaltung von Gewässern sowie der Herstellung und Unterhaltung von Hochwasserschutzeinrichtungen erforderlich sind. Die naturnahe Umgestaltung von ehemals naturfern ausgebauten Gewässern ist heute eine wichtige Aufgabe im Wasserbau.

Eine weitere Aufgabe des Wasserbaus ist die Aufrechterhaltung der Schifffahrt. Dazu gehören die Unterhaltung und Pflege der Schifffahrtsinne und Schifffahrtsanlagen. Hierbei wird ein Großteil der Arbeiten mit schwimmenden Geräten ausgeführt.

So vielfältig, wie das Einsatzgebiet, sind auch die Aufgaben des Wasserbauers an Bächen, Flüssen und Seen:

  • Bauen & Instandhalten von Wasserbauwerken
  • Pflege & Entwicklung von Gewässern
  • Maßnahmen des Hochwasserschutzes
  • Unterhalten von Talsperren
  • Arbeit mit schwimmenden Geräten & Fahrzeugen (Erwerb des Sportbootführerscheins)

Eine vollständige Darstellung des Berufsbildes finden Sie unter Der Beruf.